Home arrow Archiv arrow AC 2017/05 arrow Bergankunft!  
Montag, 20. November 2017
Bergankunft! Drucken E-Mail
Geschrieben von Gernot Kronberger   

Heft bestellen - Bergankunft!

Image 

Die Saalbach Classic entwickelt sich in nur fünf Jahren zur Top-Veranstaltung der österreichischen Classic Rallyes.

Die Rallye, die Berge, die Drehzahl, die Freunde! Mit diesen Attributen traten das Veranstalter-Duo Niki Fürstauer und Walter Zipser an, um eine völlig neue Qualitätsrallye inmitten der Bergwelt aus der Taufe zu heben. Mit Saalbach als Veranstaltungsort und dem steten Ringen nach Perfektion, ist man nach fünf Jahren inmitten der Elite der Classic-Rallyes angekommen. „Sie ist eine der wenigen Premium-Rallyes in Österreich“, schrieb ein Pilot 2016 ins Gästebuch, und das trifft es punktgenau. Es gibt sie noch, die einsamen Straßen im Herzen der Alpen, und genau das suchen die Teilnehmer und kommen aus halb Europa, um dieses Erlebnis zu genießen.


Image

Image

Image

Die Saalbach Classic ist von Profis für Profis gemacht, immer jedoch mit dem Fokus auf gemütliches Ambiente und die Teilnehmer selbst. Wie bei keiner anderen Rallye werden die Wünsche, Sorgen und Nöte der Teilnehmer so ernst genommen und Verbesserungen spontan umgesetzt, wie hier. Weit mehr als 70 Teams aus 7 Nationen genießen den Prolog mit anschließender Hütten-Gaudi auf der Sonnalm. Regionale Schmankerln mit herrlichem Blick in die imposante Bergwelt! Dies sollte auch in den nächsten Tagen das Motto sein. Die zweimalige Bezwingung der Glockner Hochalpenstraße, Stallersattel, die wildromantische Pustertaler Höhenstraße und der neu ins Programm aufgenommene Stadt-Grand Prix in Heiligenblut lassen die Königsetappe zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Selbst der Ehrenpräsident der Saalbach Classic, Walter Röhrl, zollt den Teilnehmern gebührenden Respekt. Gilt es neben der Strecke auch noch die diversen Schnitt- und Timingprüfungen mit analogen, also rein mechanischen Hilfsmitteln, zu bewältigen.

Image

Image

Image

Der zweite Fahrtag, die „Salzburg/Bayern-Runde“ steht ganz im Zeichen des Berchtesgadner Landes, der Region Pillersee, Leogang und natürlich dem Highlight des Tages, dem unvergleichlichem „Rossfeld“. Uneingeschränktes Aufsaugen der landschaftlichen Schönheiten macht sich in den Cockpits breit. Fahren und genießen pur, Autofahren in seiner schönsten Form! 680 echte Genusskilometer bis zur Zielrampe in Saalbach, ein Glaserl Sekt zum Anstoßen auf die Heldentaten der vergangenen Tage. Eindrücke, die nicht mehr auszulöschen sind!

Image

Image

Image

Bei den Heroen des Podestes gibt es heuer eine positive Neuerung: Die Autos der Vorkriegsklasse, die eigentlichen Helden der Berge und der Passstraßen, werden mit einem eigenen Gesamtsieger geehrt! Josef „Pepi“ Panis/Gabriele Bürger, BMW 328, erobern diese erstmals verliehene Trophäe souverän! Bei den Nachkriegs-Fahrzeugen bleibt ganz an der Spitze alles beim Alten: Florian und Dieter Böhmdorfer, Jaguar Mk II holen zum 4. Mal den Gesamtsieg en suite, eine schier unglaubliche Leistung an Perfektion und Konstanz. Die Zweit- und Drittplazierten, Karsten und Monika Wohlenberg, MB 230SL und Gernot Kronberger/Reiner Simak, MG C GT konnten nur phasenweise die Sieger ein wenig fordern. Der Fokus liegt bereits auf 2018, wenn die Saalbach Classic erneut zu Glockner, Pustertaler Höhenstraße und Rossfeld lädt. Vom 20.6.–23.6.2018 ist es wieder soweit und die Vorfreude gibt es unter www.saalbach-classic.at

Photos: Dani Reinhart

Image

Image

 

 
< voriger Eintrag