Home arrow Archiv arrow AC 2020/06 arrow Yes, we can! (and we did)  
Freitag, 15. Januar 2021
Yes, we can! (and we did) Drucken E-Mail
Geschrieben von Hannes Denzel   

Heft bestellen - Yes, we can! (and we did)

Image 

1. FranzJosefsAusfahrt Bad Ischl. Leider konnte die 10. FranzJosefsFahrt für Uraltmotorräder bis Baujahr 1929 heuer nicht stattfinden.

Die Gründe sind bekannt, wie an (so gut wie) allem heuer war natürlich Corona schuld. Was aber stattgefunden hat, war die 1. FranzJosefs-Ausfahrt. Die 1. FJA? Jawohl, die Erste. Weil die nämlich bei der Prämieren-Auflage der FranzJosefsFahrt im Jahr 2011 noch nicht am Programm stand, wurde sie heuer nachgeholt, sodass im Herbst 2021 dann beide Tage, Samstag und Sonntag, auch buchhalterisch korrekt als 10. FranzJosefsFahrt angekündigt und hoffentlich auch durchgeführt werden können.

Image

Image

Image

Im Gegensatz zur FranzJosefsFahrt am Samstag ist die Sonntagsausfahrt ohne Baujahrsbeschränkung offen für jeden mit einem historischen oder klassischen Motorrad, egal welchen Baujahrs. Zugelassen muss es sein. Was auch für die Handvoll Automobile zutrifft, die den Tross traditionell begleiten.

Image

Image

Image

In die Suppe gespuckt hat aber das Wetter. Regen und Kälte noch am Morgen des 18. Oktober haben sicher einige davon abgehalten anzureisen. Dabei hat der seine Schleusen eh pünktlich zu Beginn geschlossen und bei der Ausfahrt ist sogar die Sonne zuschauen gekommen – typisch FranzJosefsFahrt halt, bei der es bisher in allen zehn Jahren noch nie geregnet hat.


Image

Image

Image

 
Nicht justament und der Virengefahr zum Trotz wurde die FJA durchgezogen, sondern einfach um zu beweisen, dass man durchaus etwas veranstalten kann, wenn alle sich an die Regeln halten – was auch passiert ist. Trotzdem war das Virus auch bei der FJA omnipräsent und hat wie das Wetter sogar bei der Streckengestaltung mitgespielt. Die eigentlich geplante 80 Kilometer-Tour zu den Salzkammergut-Seen wurde schon eine Woche vorher wegen der angekündigten Temperaturen im einstelligen Bereich auf einen Besuch am Wolfgangsee verkürzt. Und just am Tag vor der FJA hat das Land Salzburg neue Regeln eingeführt, die ein komplettes Veranstaltungsverbot beinhaltet haben. Aufgrund dessen musste der vorgesehene Fotostopp in Strobl (was ja im Bundesland Salzburg liegt) ausfallen, stattdessen ist das Feld der ca. 40 Teilnehmer auf kleinen Straßen durchs Oberland gefahren, hat dabei Ausblicke auf den See und die bereits schneebedeckten Berge oberhalb der herbstlich gefärbten Landschaft genossen. Jetzt hoffen alle, dass im nächsten Jahr die FranzJosefsFahrt in vollem Umfang stattfinden kann, wobei dann das Zehnjährige gefeiert werden könnte …

Image

Image

Image

Das wird natürlich voraussetzen, dass bis dahin ein Impfstoff gefunden wurde oder das Virus von selbst verschwunden ist. Beides ist wenig wahrscheinlich. Wenn es aber weiterhin so sein sollte, dass von Regierungsseite im Wochentakt neue Maßnahmen und Regeln eingeführt werden, ist die langfristige Planung einer Veranstaltung, die doch einiges an Vorarbeit und auch finanzielle Aufwendungen erfordert, einfach nicht möglich. Dann wird es im Herbst 2021 halt wieder eine unkomplizierte FranzJosefsAusfahrt geben, die zehnte dann, und nicht die zweite. Infos dazu auf www.benzinradl.at/

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

 

 
< voriger Eintrag   weiter >